Mach dir bewusst, was der nächste Schritt ist

Viele Aufgaben schiebt man vor sich her, da nur die Aufgabe bzw. das Ziel der Aufgabe benannt ist. Entweder ist dann unklar, welche Schritte als nächstes gemacht werden müssen oder die Aufgabe selbst scheint viel zu groß und aufwändig zu sein.

Mach dir deshalb immer Gedanken, welche Teilschritte notwendig sind um die Aufgabe zu erledigen. Dann fällt es dir leichter, die Aufgabe abzuarbeiten. Und zwar Schritt für Schritt.

Frage dich also immer: Was ist der nächste Schritt um die Aufgabe zu erledigen? Dadurch erhält deine Aufgabe mehr Struktur und du somit einen klaren Plan um das Ziel zu erreichen.

Um deine Aufgaben besser zu strukturieren, kannst du zum Beispiel in RemindMe bei einer Aufgabe Teilaufgaben hinterlegen. Gleiches funktioniert auch bei Projektschritten. Um nicht immer wieder die gleichen Teilaufgaben abzutippen, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, mit vordeffinierten Checklisten zu arbeiten, aber dazu ein anderes mal mehr.

Lade dir heute noch die kostenlose Demo herunter und erlebe selbst, welchen Produktivitätsboost du allein durch Teilaufgaben bekommst.
Nachdem du dich in meinen Kostenlosen Newsletter eingetragen hast, erhällst du einen Downloadlink und bekommst in Zukunft regelmäßig weitere nützliche Tipps um deine Produktivität zu steigern.

 

Das Handbuch mit Hinweisen zum Umgang mit Teilaufgaben findest du unter
http://www.effektive-arbeit.de/Benutzerhandbuch.pdf

Help-Desk